Wie sich Kunden indirekt beschweren

Hören Sie Ihren Kunden wirklich zu? Oder reagierten Sie bislang nur auf direkte Beschwerden? Ganz unerheblich, auf welche Weise Sie Kundenfeedback sammeln, Sie sollten immer auch auf die indirekte Beschwerden Ihrer Kunden eingehen! Die gesammelten Daten werden dann nämlich erheblich hochwertiger sein und zum Wachstum Ihres Unternehmens beitragen.

Share this article

5 Arten der indirekten Beschwerde

Direktes Feedback ist wertvoll

Oftmals empfinden wir Feedback als bloße Beschwerde. Aber egal, ob es um Service, Produkte, Kauferfahrung oder Kundendienst geht – in fast jedem Feedback stecken wertvolle Informationen, die Ihnen dabei helfen, Ihr Unternehmen zu verbessern.

Häufig beinhalten direkte Beschwerden Vorschläge zur Verbesserung. Und wenn nicht, dann können sie durch die Analyse der Beschwerden auf „verborgene“ Verbesserungsmöglichkeiten stoßen.

Auch wenn der Kunde nicht immer im Recht ist, seine Meinung sollte stets gehört werden. Das Wahrnehmen von Feedback, ob positives oder negatives, ist eine Notwendigkeit für jedes Unternehmen. Sammeln Sie es – und zwar häufig – zu Zeiten und an Orten, die für Ihr Unternehmen und Ihre Kunden gleichermaßen günstig sind. Wenn Sie Dialog und Feedback an den verschiedensten Berührungspunkten ermöglichen, dann erhalten Sie ehrlicheres und detailliertes Feedback.

Kontakt

Wenn Sie Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag haben, dann kontaktieren Sie uns noch heute!

MEHR ERFAHREN